Lotterie-Recht

| 970 Beiträge | Archiv | Suche |
| Zurück zur Hauptseite | Impressum |

Lotterie & Recht

Das Forum


Zurück zum Forum


Re: starlotto

geschrieben von Frechdachs am 15.07.2007 um 21:33:25

das ist es ja gerade, es könnte nur jemand sein, der meiner Frau absichtlich Schaden wil, oder aber es ist eine Verwechslung.

Systemfehler bei denen deswegen, weil bei dieser Forderung das letzte mal am 10 April 2005 etwas gebucht wurde, bis zum 5. Juni 2007, also 2 Jahre, 2 Monate und 5 Tage wurde der Vorgang komplett ignoriert in dem Saftladen. Und wie die über 1000 Euro zusammen kommen kann ich gerne mal auflisten. Die waren ja so nett, und haben eine Aufstellung der Forderungen beigelegt. 24 Monate a 17,50 € für eine Paketgebühr/verlängerung, 8 x 3,50 € Mahnkosten, 7 x 0,75 € Mahnkosten, 10 x 4,- € Mahnkosten, 15,- €, 47,56 € sowie 2 x 93,96 € Inkassokosten. Alles von Dez. 2002 bis Sept. 2004 hinzu kommen lt. deren Auflistung 286,36 € Zinsen.
Aber wenn die der Meinung sind - bitte. Sollen sie nen Mahnbescheid schicken. Gegen den werden wir dann Widerspruch einlegen, da wir uns bei dem Verein nie angemeldet haben. Und wie ich so im Internet gesehen habe, scheinen die Brüder auch nicht so gerne den Kontakt zu Gerichten zu suchen, also wird warscheinlich eh nie etwas passieren ausser evtl. ein Mahnbescheid.

Ich habe denen eine Nachricht über deren Kontaktformular zukommen lassen, wird aber mit sicherheit nichtmal gelesen von denen. Mal sehen was als nächstes kommt...



Auf diesen Beitrag antworten

Name: 
E-Mail: 
 E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Beiträgen zu diesem Thema
 E-Mail-Adresse im Forum anzeigen
Titel: 
Nachricht: 
PIN