Lotterie-Recht

| 970 Beiträge | Archiv | Suche |
| Zurück zur Hauptseite | Impressum |

Lotterie & Recht

Das Forum


Zurück zum Forum


Das Witzige an der Sache

geschrieben von Frank am 15.07.2007 um 19:35:33

Eine Person die da die Daten ohne Wissen der Frau angemeldet haben könnte !!!
die hätte bei einem Gewinn doch überhaupt keinen Penny erhalten?
Die Auszahlung ab ca. 25 Euro erfolgte damals mit Überprüfung der Daten z. B. Kopie des Personalausweises.
Für was 1000 Euro? Gab es damals Einzahlungen auf das Nutzerkonto? Und wenn für was?
Wie schon gesagt, es war damals ja kostenlos (Lottotipp)
Grüße F. A.



»»Hallo zusammen,««

»»meine Frau hat vor kurzem von dem Verein auch Post bekommen.««
»»Offensichtlich hatte sie dort mal jemand angemeldet, denn die Daten vom Schreiben sind total veraltet. So wurde die Mahnung an die Anschrift ihrer Eltern gesendet. Dort hatte sie zuletzt vor 13 Jahren gelebt. Zudem wurde auch ihr Mädchenname verwendet. Aber am Besten fand ich, angeblich hätte diese Forderung (über 1000 Euro) fast 3 Jahre bei denen herumgelegen wegen eines Systemfehlers. Ich wollte dem Verein eigentlich ne fette Mail schreiben, aber "kontakt nur über Kontaktformular" und 1000 Zeichen reichen da nicht aus.««
»»Hat von euch vielleicht jemand die eMail-Adresse von dieser Gaunerbande? Habe nämlich nicht vor, für die auch noch Porto oder Telefonkosten auszugeben.««

»»Gruß,««
»»Frechdachs««



Auf diesen Beitrag antworten

Name: 
E-Mail: 
 E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Beiträgen zu diesem Thema
 E-Mail-Adresse im Forum anzeigen
Titel: 
Nachricht: 
PIN